Emden & Ostfriesland · 31. August 2020
Die Emder Wählergemeinschaft „Gemeinsam für Emden“, GfE, hat in den vergangenen Wochen mehrere Anträge an den Oberbürgermeister der Stadt Emden gestellt. Es geht dabei um mögliche negative wirtschaftliche Auswirkungen für die Stadt durch die Schließung des Emder Krankenhauses, die Wiederinbetriebnahme der Kinderstation im Emder Krankenhaus sowie um die Notfallversorgung bis zur Inbetriebnahme der Zentralklinik.
Emden & Ostfriesland · 28. August 2020
Stefan Klaassen (Foto) ist der zukünftige Geschäftsführer der „Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing Emden GmbH“. Der gebürtige Emder ist am Donnerstag in der Aufsichtsratssitzung der Zukunft GmbH, die um die Fraktionsvorsitzenden aller Ratsfraktionen erweitert wurde, einstimmig bestätigt worden.

Niedersachsen & Die Welt · 28. August 2020
In Niedersachsen wurde erstmals die 10.000er Marke übertroffen: 10.382 Seehunde sind in diesem Sommer während der Flüge im Wattenmeergebiet zwischen Ems und Elbe gezählt worden. Die Seehunde sind ein wichtiger Bioindikator für den einzigartigen Lebensraum Wattenmeer. Auch Emden hat mit Timo Hommers einen rührigen Seehundschützer. Er sammelte kürzlich 30.000 Euro für die Seehundstation in Norddeich.
Emden & Ostfriesland · 28. August 2020
Zum 100-jährigen Jubiläum des Frauenwahlrechts und 70-jährigen Jubiläum des Grundgesetzes hat der Rat der Stadt Emden beschlossen, die Straßen des Baugebietes „Am Steinweg“ nach zwei Persönlichkeiten aus dieser Zeit zu benennen: Marie Juchacz (Foto) und Dr. Elisabeth Selbert.

Niedersachsen & Die Welt · 28. August 2020
Die zunächst bis zum 30. September 2020 befristeten Erleichterungen für die Vergabe von Bau-, Liefer- und Dienstleistungsaufträgen durch öffentliche Auftraggeber werden bis zum 31. März 2021 verlängert. Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann (Foto): „Angesichts der zu beobachtenden negativen Folgen der Corona-Pandemie ist es wichtig, dass öffentliche Aufträge schnell und leicht erteilt werden können. Dies sichert auch die Liquidität von Unternehmen und damit Beschäftigung.
Niedersachsen & Die Welt · 28. August 2020
Die Niedersächsische Corona-Verordnung wurde bis einschließlich 14. September 2020 verlängert. Grundsätzlich muss sich jede Person überall dort, wo dies die Niedersächsische Corona-Verordnung vorsieht, an die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung halten. Einige Personengruppen sind allerdings aus gesundheitlichen Gründen von dieser Pflicht ausgenommen. Diese müssen jetzt ein ärztliches Attest oder eine amtliche Bescheinigung (Schwerbehindertenausweis) vorweisen.

Niedersachsen & Die Welt · 27. August 2020
Wer sich nicht an die vorgeschriebenen Regelungen der Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen hält, muss künftig mit deutlich höheren Bußgeldern als bislang rechnen. Der entsprechend aktualisierte Bußgeldkatalog ist heute in Kraft getreten.
Meinung & Wissen · 18. August 2020
Friedrich Wilhelm, der Große Kurfürst von Brandenburg-Preußen, regierte von 1640 bis 1688. Er legte den Grundstein für den Aufstieg Preußens zu einer der führenden Mächte Europas. Der Kurfürst gilt als einer der Väter der Religionsfreiheit und als Reformer der Landwirtschaft und der Industrie. 1683 ließ er in Emden die brandenburgische Admiralität gründen und machte die Stadt und ihren Hafen zum Stützpunkt einer Handelskompanie für den Überseehandel, die unter anderem Sklavenhandel betrieb.

Emden & Ostfriesland · 18. August 2020
Die organisatorischen Veränderungen in den drei Kliniken Aurich, Norden und Emden wirft bei betroffenen Bürgern Fragen auf: Welche Stationen werden vorgehalten, wo finden wir gegebenenfalls Hilfe. Die Verlagerung der Emder Kinderklinik nach Aurich aufgrund von Corona-Maßnahmen steht dabei im Fokus. Das Ostfriesen-Journal sprach darüber mit Andrea Janssen (Foto), Pressesprecherin der Kliniken-Trägergesellschaft.
Meinung & Wissen · 17. August 2020
Mediziner sind sich einig: Kinder verbringen zu viel Zeit vor dem Bildschirm. Ihr Fazit: Viele Eltern verharmlosen den Medienkonsum ihrer Kinder. Sie werden zudem ihrer Vorbildfunktion nicht gerecht. Das belegt die Studie „Smart Aufwachsen?“ der pronova BKK, in der Kinderärzte zu ihren Erfahrungen befragt wurden. Um Eltern im Umgang mit Smartphone und Co. zu unterstützen, bietet die pronova BKK allen Interessierten zum Start des neuen Schuljahres eine medienpädagogische Beratung an.

Mehr anzeigen